SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 11.03.15

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken
Tatsachenreport
2. unveränderte Auflage 2015, 9.90 €


erschienen am 10.03.15

EINHEIT im Geistigen?

EINHEIT im Geistigen?

Protokolle des Kulturbundes 1945-48
hrsg. von Siegfried Prokop, Dieter Zänker
Zeit- und Militärgeschichte
22.95 €


erschienen am 01.12.14

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 17.07.14

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 19.12.13

Faktencheck 9/11

Faktencheck 9/11

Eine andere Perspektive 12 Jahre danach
Paul Schreyer
COMPACT
8.80 €


BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Joachim Mitdank: Berlin zwischen Ost und West im Kai Homilius Verlag - Pressespiegel

Startseite > Gesamtverzeichnis > Zeit- und Militärgeschichte > Berlin zwischen Ost und West > Pressespiegel > aktuelle Rezension

Berlin zwischen Ost und West
von
Joachim Mitdank
Erinnerungen eines Diplomaten
336 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 2004
Zeit- und Militärgeschichte Band 14, 24.80 €
Bestell-Nr. 08014
Direkt beim Verlag bestellen

Aktuelle Rezension


Franz-Karl Hitze schrieb in Leipzigs Neue am 30.09. 2004

Protagonist in der Berlinfrage

Nach seinem 2003 erschienenen Buch „Die Berlinpolitik zwischen 17. Juni1953, dem Viermächteabkommen und der Grenzöffnung 1989 geht Joachim Mitdank nunmehr zunächst auf die Jahre 1943 bis 1945 ein. Nach den Siegen der Sowjetarmee über die faschistischen Okkupanten in Stalingrad und am Kursker Bogen hielten es die Führungskreise der USA und Englands für notwendig, eine gemeinsame Konferenz mit der Sowjetunion durchzuführen. Stalin, Roosevelt und Churchill stimmten in Teheran ihre Pläne zur Vernichtung der deutschen Truppen ab. Hier wurde auch die Landung amerikanischer und britischer Truppen in der Normandie vereinbart. Mitdank widerlegt die Legende, dass die Operation Overlord, die Landung alliierter Truppen in der Normandie, die Wende im Krieg gegen Deutschland bedeutete. „Die Wende zum Sieg über den Faschismus begann in Stalingrad“, resümiert Mitdank.
In Teheran und danach in Jalta wurde für die Zeit nach dem Sieg über den Faschismus beschlossen, Deutschland in vier Besatzungszonen und Berlin in vier Sektoren aufzuteilen. Damit war, so meint Mitdank, der Keim für die späteren Berlin- Krisen gelegt worden.

Der Autor erweitert sein Buch um weitere geschichtliche Details und eine Betrachtung der ersten deutschen Regierungschefs der Nachkriegszeit: Konrad Adenauer und Otto Grotewohl.

Joachim Mitdank, gebürtiger Leipziger, war 36 Jahre als politischer Mitarbeiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR tätig. Er leitete u.a. die BRD- Abteilung, übernahm 1968 die Leitung der Abteilung Westberlin und hatte hohen Anteil an der politischen Gestaltung der so genannten Westberlinpolitik der DDR. 1978 wurde er als Botschafter nach Finnland entsandt. Später war er Botschafter in London und Dublin. 1990 wurde der erfahrene Diplomat in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Seitdem ist er in der politischen Forschung und publizistisch tätig.

zum Anfang