SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 01.09.04

Burg Anhalt, der Ort der dem Land seinen Namen gab

Burg Anhalt, der Ort der dem Land seinen Namen gab

- der Ort der dem Land seinen Namen gab
Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2004, 2.60 €


erschienen am 02.06.02

Burg Satzvey

Burg Satzvey

Marion Schulzke
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.02

Wasserburg Gommern

Wasserburg Gommern

Peter Feist
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.02

Schloß Neuenburg

Schloß Neuenburg

Kristine Glatzel
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.01

Burg Rabenstein bei Chemnitz

Burg Rabenstein bei Chemnitz

Jens Fiedler
Der historische Ort
2.60 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Kristine Glatzel: Schloß Neuenburg im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Der historische Ort > Burgen > Schloß Neuenburg

Schloß Neuenburg
von Kristine Glatzel
28 Seiten, Broschüre, 2002
Der historische Ort Band 100, 2.60 €
Bestell-Nr. 01100
Direkt beim Verlag bestellen

Schloss Neuenburg liegt hoch über dem Unstruttal bei der alten Stadt Freyburg im Bundesland Sachsen-Anhalt. Die Ufer des ruhig dahinströmenden Flusses sind von Weinterrassen eingefasst. Die weitgehend erhaltene Stadtmauer mit zahlreichen Türmen fasst das gitterförmige Straßennetz der Altstadt Freyburgs ein.
Die Neuenburg wurde um 1090 von Ludwig dem Springer gegründet. Die Anlage war von Beginn an weiträumig und gut befestigt angelegt. Im mittleren 12. Jahrhundert war der Neuenburg im Osten eine weiträumige Vorburg mit zwei Bergfrieden und einer weiteren Wall-Graben-Anlage mit einer Mauer vorgelagert worden. Unter Landgraf Hermann wurde die Burg ausgebaut. Neben der Errichtung eines aufwendigen Palas ist vor allem der Umbau der kleinen Saalkirche in eine Doppelkapelle bemerkenswert (um 1170).
In der Folgezeit änderte sich das Erscheinungsbild der Burg durch umfangreiche Baumaßnahmen grundlegend. Im 16. Jahrhundert wurde die Neuenburg zu einem Wohnschloss ausgebaut und als Jagdschloss und Sommersitz genutzt. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Burg verwüstet, jedoch durch umfangreiche Arbeiten sofort wieder Instand gesetzt.
Nachdem die Neuenburg und die Stadt Freyburg 1815 an Preußen fielen, wurde die Burg nur noch mangelhaft genutzt und verwahrloste. 1852 und 1855 wurden umfangreiche Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Die Burg verfiel jedoch wieder. Erst in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde ein Nutzungskonzept erarbeitet. Es wurden Instandsetzungs- und Aufräumungsarbeiten und Baustellenführungen durchgeführt. 1992 eröffnete in der Kernburg ein Museum.

zum Anfang

Literatur:


Gabler, Gottlob Traugott: Freyburg, Stadt und Schloss..., Querfurt 1836.
Werner, Matthias: Die heilige Elisabeth in Thüringen, Freyburg 1992 (novum castrum, Schriftenreihe des Vereins zur Rettung und Erhaltung der Neuenburg e.V., Heft 1)
Lemmer, Manfred: Die Neuenburg in Geschichte, Literatur und Kunst des hohen Mittelalters, Freyburg 1993 (novum castrum, Schriftenreihe des Vereins zur Rettung und Erhaltung der Neuenburg e.V., Heft 2)
Das alte Freyburg. Freyburg 1994. (novum castrum, Schriftenreihe des Vereins zur Rettung und Erhaltung der Neuenburg e.V., Heft 3)
Glatzel, Kristine und Beate Hellwig und Reinhard Schmitt: Schloss Neuenburg bei Freyburg/Unstrut, München/Berlin 1979.

zum Anfang