SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 01.09.04

Burg Anhalt, der Ort der dem Land seinen Namen gab

Burg Anhalt, der Ort der dem Land seinen Namen gab

- der Ort der dem Land seinen Namen gab
Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2004, 2.60 €


erschienen am 02.06.02

Wasserburg Gommern

Wasserburg Gommern

Peter Feist
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.02

Schloß Neuenburg

Schloß Neuenburg

Kristine Glatzel
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.02

Burg Satzvey

Burg Satzvey

Marion Schulzke
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.01

Burg Wolkenstein

Burg Wolkenstein

Britta Günther
Der historische Ort
2.60 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Peter Feist: Wasserburg Gommern im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Der historische Ort > Burgen > Wasserburg Gommern

Wasserburg Gommern
von Peter Feist
28 Seiten, Broschüre, 2002
Der historische Ort Band 133, 2.60 €
Bestell-Nr. 01133
Direkt beim Verlag bestellen

LESEPROBE


Immer wieder taucht in der historischen Forschung die Frage auf, ob die Gommerner Burg vielleicht noch älter ist, als die Ersterwähnung von 948 vermuten läßt. Im Jahr 1882 veröffentlichte Leopold von Borch in Innsbruck die Schrift "Das Schloß der Karolinger an der Elbe". Seit dieser Zeit wird die frage heftig diskutiert, ob die in den Urkunden erwähnte Burg Kaiser Karls des Großen in Gommern zu suchen ist. Worum geht es?

Nach dem Osterfest im Jahr 806 brach ein fränkisches Heer auf Befehl Karls des Großen auf. Es stand unter dem Kommando seines Sohnes Karl und wurde an die mittlere Elbe und Saale geschickt, um den hier siedelnden slawischen Stamm der Sorben zu unterwerfen. Als der sorbische Fürst Miliduch getötet worden war, gelobten die übrigen sorbischen Großen ihre Unterwerfung unter die Franken. Zur Sicherung des eroberten Raumes befahl Kaiser Karl zwei Burgen zu errichten. Die eine "über den Ufern des Saaleflusses" wird bei Halle vermutet. Die zweite war "nördlich der Elbe", jedoch nicht zu nahe am Fluß zu errichten. Sie sollte dem weiträumigen Schutz von Magdeburg dienen und am gegenüberliegenden Ufer errichtet werden. ...

zum Anfang

Literatur:


Die Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Sachsen, Kreis Jerichow I. Berlin 1898, Halle/S.
Wingert, Günter. Das Elbekastell der Karolinger, in: Magdeburger Volksstimme vom 26.11.1991.
Wäscher, Hermann. Die Feudalburgen in den Bezirken Halle und Magdeburg. Berlin 1962.

zum Anfang