SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 01.09.04

Burg Anhalt, der Ort der dem Land seinen Namen gab

Burg Anhalt, der Ort der dem Land seinen Namen gab

- der Ort der dem Land seinen Namen gab
Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2004, 2.60 €


erschienen am 02.06.02

Wasserburg Gommern

Wasserburg Gommern

Peter Feist
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.02

Schloß Neuenburg

Schloß Neuenburg

Kristine Glatzel
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.02

Burg Satzvey

Burg Satzvey

Marion Schulzke
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.01

Burg Wolkenstein

Burg Wolkenstein

Britta Günther
Der historische Ort
2.60 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Winfried Pätzold: Burg Hohnstein im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Der historische Ort > Burgen > Burg Hohnstein

Burg Hohnstein
von Winfried Pätzold
28 Seiten, Broschüre, 1999
Der historische Ort Band 51, 2.60 €
Bestell-Nr. 01051
Direkt beim Verlag bestellen

Sachsen

LESEPROBE:


"Der Aufbau dieser Burganlage wird wesentlich durch die Reliefstrukturen des Felsens bestimmt, die durch drei Felsplattungen gekennzeichnet werden. Sie waren ursprünglich durch Schluchten voneinander getrennt und führten zu einer Dreiteilung der Burganlage. Oberhalb des heutigen Marktplatzes führte früher eine Zugbrücke über einen mit Wasser gefüllten Wallgraben zum unteren Burghof, der vom Unteren Schloss begrenzt wird. Dieses Schloss wurde erst um 1550 im Renaissancestil erbaut, als die Burg bereits ihren Wehrcharakter aufgegeben hatte.

Vom unteren Burghof führt eine Steinbrücke an Stelle einer früheren Zugbrücke zum Wehrgang des Mittleren Schlosses. Dieses Gebäude brannte 1621 nieder, 1652 und 1719 wurde es auf den alten gotischen Kellergewölben neu errichtet. Dazu gehört ein quadratischer Turm (vermutlich der "Bergfried"), in dessen Sockelbereich sich früher eines der berüchtigtsten Verliese befand.

Vom Wehrgang gelangt man in den zweiten Hof. Die alten Gebäude sind größtenteils verfallen und wurden durch Zweckbauten im 19. Jh. ersetzt. Das Brauhaus entstand 1630 bis 1650.

Auf der Südwestseite dieses Hofes stand ursprünglich das Alte Schloss und die spätgotische St. Anna Kapelle. Das Alte Schloss, wohl das erste massive Bauwerk, wurde 1604 und 1632 durch Feuer bis auf die Grundmauern zerstört."

zum Anfang

Informationen zum historischen Ort


Anreiseinformationen


Reiseinformationen Auto: B 172 bis Pirna, dann Richtung Neustadt bzw. Bastei über Lohmen und Rathewalde nach Hohnstein oder B 6 Abzweig Stolpen über Dobra, Stürza nach Hohnstein Reiseinformationen Bahn: Bahn bis Dresden-Hbf., dann S-Bahn bis Pirna, weiter mit Bus bis Hohnstein (Markt) Anreise zu Fuß von Kurort Rathen: Wanderung zur Burg Hohnstein ca. 7km Radwanderweg "Sächsische Schweiz rechtselbisch"

Besichtigungsmöglichkeiten


Gesamte Burganlage, Geschichts- und Naturkundeausstellung, Turmverlies, Kerker, Aussichtsturm, Burggarten

Führungen


Sind, auch außerhalb der Öffnungszeiten, nach Voranmeldung (ab 10 Personen) möglich

Öffnungszeiten


März bis Oktober 9.00 bis 17.00 Uhr

Traditionelle Feste


Seit 1968 findet alljährlich Ende Mai das "Hohnsteiner Puppenspielfest" mit internationaler Beteiligung statt. Spielorte sind die Räume der Burg und die Freilichtbühne im Burggarten. Das "Hohnsteiner Klettersportfest" findet seit 1991 alle zwei Jahre Ende Juni im Burggarten statt.

Touristinformation

Tourist-Information Hohnstein
Rathausstraße 10
D-01848 Hohnstein
Tel: 03 59 75 / 8 68 13
fax: 03 59 75 / 8 69 10
Email: Burg.Hohnstein@nfh.de
http://www.burgstadt-hohnstein.de

zum Anfang

Literatur:


Dr. Alfred Meiche. Burgen und Wohnstätten der Sächsischen Schweiz. Dresden 1907.
Dr. Alfred Meiche. Historisch-Topographische Beschreibung der Amtshauptmannschaft Pirna. Dresden 1927.
Autorenkollegium des Gästeamtes der Stadt Hohnstein: Hohnstein und Umgebung.
Autorenkollegium des Gästeamtes der Stadt Hohnstein: Hohnstein 1995.
Autorenkollegium des Gästeamtes der Stadt Hohnstein: Material des Archivs der Burg Hohnstein.

zum Anfang