SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 02.06.05

Hitlers Neue Reichskanzlei

Hitlers Neue Reichskanzlei

Spurensuche
Petra Werner, Hans-Joachim Veigel
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.05

Die Hackeschen Höfe

Die Hackeschen Höfe

das größte Hofensemble in Europa
Wolfgang Feyerabend
Der historische Ort
4. völlig neue und überarbeitete Auflage 2005, 2.60 €


erschienen am 02.06.05

Die Stalinallee in Berlin

Die Stalinallee in Berlin

Kaija Voss
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 30.05.04

Mittelalterliche Stadtansicht - Templin

Mittelalterliche Stadtansicht - Templin

Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2004, 2.60 €


erschienen am 02.06.03

Das Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor

Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2003, 2.60 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Petra Werner, Hans-Joachim Veigel: Hitlers Neue Reichskanzlei im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Der historische Ort > Städte > Hitlers Neue Reichskanzlei

Hitlers Neue Reichskanzlei
von Petra Werner, Hans-Joachim Veigel
Spurensuche
28 Seiten, Broschüre, 2005
Der historische Ort Band 52, 2.60 €
Bestell-Nr. 01052
Direkt beim Verlag bestellen

Leseprobe

Am 11. Januar 1938 beauftragte Adolf Hitler Albert Speer, Generalbauinspektor der Reichshauptstadt und später dann Hitlers Rüstungsminister, mit dem Neubau der Reichskanzlei.  Speer erinnerte sich nach dem Zusammenbruch des III. Reichs in seiner Spandauer Gefängniszelle der Intentionen seines Auftraggebers: „Gefordert war lediglich das Übermaß. Hitler wollte durch riesige Proportionen das Volk beeindrucken, auch einschüchtern, und auf diese Weise seine Herrschaft und die seiner Nachfolger psychologisch sichern.“
Bereits im Januar 1939 konnten die Bauarbeiten abgeschlossen werden. Der Gebäudekomplex der Neuen Reichskanzlei zusammen mit dem Borsigpalais und dem Erweiterungsbau von 1930 erstreckte sich über die gesamte Länge der Vossstraße über 422 Meter bis zur heutigen Ebertstraße (damals Hermann-Göring-Strasse) und reichte in die Wilhelmstrasse hinein, wo sich auch der Haupteingang befand.

zum Anfang