SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 02.06.05

Die Stalinallee in Berlin

Die Stalinallee in Berlin

Kaija Voss
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.05

Hitlers Neue Reichskanzlei

Hitlers Neue Reichskanzlei

Spurensuche
Petra Werner, Hans-Joachim Veigel
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.05

Die Hackeschen Höfe

Die Hackeschen Höfe

das größte Hofensemble in Europa
Wolfgang Feyerabend
Der historische Ort
4. völlig neue und überarbeitete Auflage 2005, 2.60 €


erschienen am 30.05.04

Mittelalterliche Stadtansicht - Templin

Mittelalterliche Stadtansicht - Templin

Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2004, 2.60 €


erschienen am 02.06.03

Das Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor

Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2003, 2.60 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Kaija Voss: Beeskow - Auf den Spuren des Mittelalters im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Der historische Ort > Städte > Beeskow - Auf den Spuren des Mittelalters

Beeskow - Auf den Spuren des Mittelalters
von Kaija Voss
28 Seiten, Broschüre, 1999
Der historische Ort Band 65, 2.60 €
Bestell-Nr. 01065
Direkt beim Verlag bestellen

LESEPROBE


Beeskow war einst eine Stadt der Handwerker und Kaufleute - schon früh treten die einzelnen Zünfte wie "Kaufleute, Schuster, Weber, Bäcker, Fleischer, Tuchmacher und Schneider" auf. Wenn man sich den Markt und die zahlreichen kleinen Lädchen in der Innenstadt ansieht, wird offensichtlich, dass diese Tradition überdauert hat.

Zum Marktplatz gehört immer das Rathaus - leider kann Beeskow damit nicht mehr aufwarten: Das mittelalterliche Rathaus wurde wegen Baufälligkeit bereits im 18. Jahrhundert abgerissen, seine Nachfolgebauten erwiesen sich als zu klein oder brannten ab - das letzte Beeskower Rathaus wurde 1945 zerstört. ...

Einige Merkmale der Straßenführung und Grundrißgestaltung des deutschen Mittelalters sind in Beeskow zu erkennen: Die Straßen verlaufen rechtwinklig zueinander, ein Indiz für ihre planmäßige Anlage, sie bilden beinahe schon den typischen Rastergrundriß der deutschen Ostsiedlungen. Vom Haupttor im Süden, dem ehemaligen Luckauer Tor, zum Haupttor im Norden, dem ehemaligen Fürstenwalder Tor, verläuft die Berliner Straße, die Hauptstraße der Stadt. Rechtwinklig dazu zweigt die Breite Straße, die über den Spreearm zur Burg führt, ab. Alle Straßen sind an den Enden miteinander verbunden - eine weitere Typik des europäischen Mittelalters: Sackgassen oder Stichstraßen, wie sie zum Beispiel für die Städte im Orient typisch sind, treten nicht auf.

zum Anfang

Literatur:


Aus Beeskows Vergangenheit; Beeskower Heimatblätter; Stadtverwaltung Beeskow (Hrsg.)
Berlin-Brandenburg; Ein Architekturführer; Berlin 1990.
Die Mark Brandenburg (Schriftenreihe); Heft 5: Stadtbefestigungen in der Mark Brandenburg - Tore, Türme, Mauern, 1992.

zum Anfang