SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 02.06.05

Hitlers Neue Reichskanzlei

Hitlers Neue Reichskanzlei

Spurensuche
Petra Werner, Hans-Joachim Veigel
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.05

Die Hackeschen Höfe

Die Hackeschen Höfe

das größte Hofensemble in Europa
Wolfgang Feyerabend
Der historische Ort
4. völlig neue und überarbeitete Auflage 2005, 2.60 €


erschienen am 02.06.05

Die Stalinallee in Berlin

Die Stalinallee in Berlin

Kaija Voss
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 30.05.04

Mittelalterliche Stadtansicht - Templin

Mittelalterliche Stadtansicht - Templin

Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2004, 2.60 €


erschienen am 02.06.03

Das Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor

Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2003, 2.60 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Wolfgang Feyerabend: Der Berliner Kunsthof im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Der historische Ort > Städte > Der Berliner Kunsthof

Der Berliner Kunsthof
von Wolfgang Feyerabend
28 Seiten, Broschüre, 2001
Der historische Ort Band 69, 2.60 €
Bestell-Nr. 01069
Direkt beim Verlag bestellen

KURZINFO


Der Berliner Kunsthof befindet sich in der Oranienburger Straße 26 in Berlin-Mitte in der Spandauer Vorstadt. Die Wohn- und Gewerbehofsanlage, deren Gebäude im klassizistischen Stil und im Formenkanon der Neorenaissance errichten wurden, ist eine der wenigen geschlossen erhaltene Anlagen dieser Art.
Auf diesem Grundstück wurde 1991 die Kunsthof-Gesellschaft zur Kunst- und Kulturförderung mbH gegründet. Das Ziel der Gesellschaft war die Wiederbelebung des weitgehend leerstehenden Areals. Gleich zu Beginn entstanden Künstlerwohnungen, eine Galerie und das Café Silberstein. Inzwischen wurden umfangreiche Sanierungs- und Rekonstruktionsarbeiten durchgeführt. Dabei wurden sowohl denkmalpflegerische Prinzipen, als auch die zukünftige Nutzung bedacht. Die Anlage wurde wieder zu einem architektonischen Kleinod. Die Nutzung wurde ausgeweitet, heute gibt es Atelierwohnungen, Boutiquen, Kunstgalerien, eine Buchhandlung und eine Ledermanufaktur, gastronomische und kulturelle Einrichtungen. Im Hof werden Konzerte und Performances aufgeführt und Feste veranstaltete.

Dieser kleine Band informiert den Leser zudem über die Geschichte der Spandauer Vorstadt und in besonderem über die Bebauungsgeschichte des Areals Oranienburger Straße 27.

zum Anfang

Literatur:


Demps, Laurenz: Die Oranienburger Straße. Von der kurfürstlichen Meierei zum modernen Stadtraum, Berlin 1998.
Nicolai, Friedrich. Beschreibung der königlichen Residenzstadt Berlin. Herausgegeben von Karlheinz Gerlach, Leipzig 1987.

zum Anfang