SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 11.06.10

Festung Dömitz

Festung Dömitz

Jürgen Scharnweber
Der historische Ort
3. aktualisierte und völlig überarbeitete Auflage 2010, 2.60 €


erschienen am 02.07.06

Als Berlin eine Festung war (1658-1746)

Als Berlin eine Festung war (1658-1746)

Peter Feist
Der historische Ort
2. Auflage 2006, 2.60 €


erschienen am 02.07.06

Le Mure de Berlin

Le Mure de Berlin

Peter Feist
Der historische Ort
4. Auflage 2006, 2.60 €


erschienen am 02.06.06

The Berlin Wall

The Berlin Wall

Peter Feist
Der historische Ort
5. Auflage 2006, 2.60 €


erschienen am 02.06.05

Il Muro di Berlino

Il Muro di Berlino

Peter Feist, Peter Feist
Der historische Ort
3. Auflage 2005, 2.60 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Barbara Scheidt: Zitadelle Jülich im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Der historische Ort > Festungen > Zitadelle Jülich

Zitadelle Jülich
von Barbara Scheidt
28 Seiten, Broschüre, 2001
Der historische Ort Band 84, 2.60 €
Bestell-Nr. 01084
Direkt beim Verlag bestellen

LESEPROBE


Seit der Antike ist die Stadt Jülich als befestigter Ort überliefert. Immer wieder in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt und zerstört, beauftragte Herzog Wilhelm V. Mitte des 16. Jahrhundert den Baumeister Alessandro Pasqualini mit der Planung einer neuen Befestigung, einer Zitadelle.
Dieser setzte bei dem Bau die neuesten Entwicklungen des Festungsbaus um. Sie galt zunächst als uneinnehmbar und blieb eine wichtige militärische Anlage. Durch die Errichtung eines Schlosses in der Mitte der Festung wurde eine Verbindung von Wehr- und Repräsentationsbauten geschaffen.

Das Schloß wurde nur kurzzeitig als Residenz genutzt, heute ist darin ein städtisches Gymnasium untergebracht, im Keller beherbergt es ein Museum zur Schloß- und Festungsgeschichte. Die Zitadelle ist ein interessantes Zeugnis italienischer Renaissance auf deutschem Boden.

zum Anfang

Literatur:


Alshut, Elmar/ Büren, Guido von/ Perse, Marcell (Hrsg.): Ein Schloß entsteht... Von Jülich im Rheinland bis Horst in Westfalen. Führer des Stadtgeschichtlichen Museums Jülich 9, 1997.
AKK, Architektur Kunst- und Kulturgeschichte in Nord- und Westdeutschland 1/96.
Themenheft Schloßfestung Jülich. Hg. beim Weserrenaissance-Museum Schloß Brake 1996.
Bernhardt, Marcus: Festungsstadt Jülich. Berlin 1999.
Bers, Günter: Jülich. Geschichte einer rheinischen Stadt. Jülich 1989.
Doose, Conrad und Peters, Siegfried: Renaissancefestung Jülich - Stadtanlage, Zitadelle und Residenzschloß - ihre Entstehung und ihr heutiges Erscheinungsbild. Jülich 1998.
Jülich Stadtführer. Beschreibung der Jülicher Wanderwege mit allen Sehenswürdigkeiten. Jülich 1998.
Kuhl, Joseph: Geschichte der Stadt Jülich. 4 Bände, ND Jülich 1988-90.
Lau, Friedrich: Quellen zur Rechts- und Wirtschaftsgeschichte der Rheinischen Städte. Jülicher Städte II, Jülich: Historische Topographie der Stadt Jülich mit einem Grundbuch bis zum Jahre 1794, Bonn 1932.
Neumann, Hartwig: Stadt und Festung Jülich auf bildlichen Darstellungen, Bonn 1991.
Neumann, Hartwig: Zitadelle Jülich. Großer Kunst- und Bauführer. Jülich 1986.

zum Anfang