SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 02.06.05

Hitlers Neue Reichskanzlei

Hitlers Neue Reichskanzlei

Spurensuche
Petra Werner, Hans-Joachim Veigel
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 02.06.05

Die Hackeschen Höfe

Die Hackeschen Höfe

das größte Hofensemble in Europa
Wolfgang Feyerabend
Der historische Ort
4. völlig neue und überarbeitete Auflage 2005, 2.60 €


erschienen am 02.06.05

Die Stalinallee in Berlin

Die Stalinallee in Berlin

Kaija Voss
Der historische Ort
2.60 €


erschienen am 30.05.04

Mittelalterliche Stadtansicht - Templin

Mittelalterliche Stadtansicht - Templin

Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2004, 2.60 €


erschienen am 02.06.03

Das Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor

Peter Feist
Der historische Ort
2. aktualisierte Auflage 2003, 2.60 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Peter Feist: Mittelalterliche Stadtansicht - Angermünde im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Der historische Ort > Städte > Mittelalterliche Stadtansicht - Angermünde

Mittelalterliche Stadtansicht - Angermünde
von Peter Feist
28 Seiten, Broschüre, 1995
Der historische Ort Band 9, 2.60 €
Bestell-Nr. 01009
Direkt beim Verlag bestellen

LESEPROBE


Die zum Teil durch neuzeitliche Überbauung schwer mitgenommene Burgruine aus spätromanischer-frühgotischer Zeit ist das älteste Bauwerk der Stadt. Es sind nur noch Reste eines aus Feldsteinen bestehenden Torturmes mit einer spitzbogigen Durchfahrt, eines sechsseitigen Eckturms aus Backstein und von Teilen der Ringmauer vorhanden. ...
Von der Stadtmauer, die schon im Jahre 1292 urkundlich erwähnt wurde, ist nur ei kleiner Mauerzug im Süden der Stadt erhalten geblieben. Es ist eine Backsteinmauer auf einem Feldsteinsockel, deren Stärke mit 1,15m angegeben wird. Beherrscht wird dieser Mauerabschnitt vom "Pulverturm", ein ebenfalls aus Backstein errichteter Rundturm aus dem 15. Jahrhundert. Er hat einen Zinnenkranz und einen gemauerten Spitzhelm. Bis in das 17. Jahrhundert soll er als Schuldturm genutzt worden sein, im 18. Jahrhundert wurden hier die städtischen Pulvervorräte gelagert. An der Stadtmauer findet sich auch noch der Rest eines Wiekhauses. ...
Die Wiek- oder Weichhäuser sind eine vor allem in Norddeutschland vorkommende regionale Sonderform der Stadtbefestigung.
Es handelt sich um halbkreisförmige oder quadratisch aus dem Mauerverband vorspringende, im Inneren offene Wehrbauten mit Scharten und Zinnen. Mit ihren oftmals mehrstöckigen Kampfplattformen ersetzen sie den Wehrgang. Ihr Abstand zueinander ist so bemessen, dass sich die Verteidiger gegenseitig unterstützen und decken konnten.

zum Anfang

Literatur:


Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Berlin Brandenburg, Stuttgart 1985
Kulturhistorische Streifzüge. Prignitz-Ruppiner Land-Uckermark, Fremdenverkehrsverband Brandenburg Nord e.V., o. O. 1993
Piltz, Georg, Kunstführer durch die DDR, Berlin/Leipzig/Jena 1969
Richter, Brigitta, Geheimtip Uckermark. Ausflüge in das Berliner Umland, Berlin 1992
Schleyer, W., Chronik der Stadt Angermünde, o. O. 1935

zum Anfang