SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 07.12.09

Allmähliche Revolution - Tabu der Linken<br />Zwei Arten Abstand vom Volk: Warten auf Wunder /  Gebt eure Stimmen bei uns ab!

Allmähliche Revolution - Tabu der Linken
Zwei Arten Abstand vom Volk: Warten auf Wunder / Gebt eure Stimmen bei uns ab!

Rainer Thiel
Politik & Denken
22.90 €


erschienen am 27.02.09

Mut zum Genuss

Mut zum Genuss

Ein Brecht-Handbuch für Spieler, Zuschauer, Mitstreiter und Streiter
Manfred Wekwerth
Politik & Denken
14.80 €


erschienen am 20.04.07

Sozialismus im 21. Jahrhundert

Sozialismus im 21. Jahrhundert

Erfahrungen aus Vergangenem und Gegenwärtigem – Vorstellungen für die Zukunft
hrsg. von Heinz Dieterich, Hans Modrow, Klaus Steinitz
Politik & Denken
9.90 €


erschienen am 20.04.06

Kuba - nach Fidel

Kuba - nach Fidel

Kann die Revolution überleben?
Fidel Castro, Felipe Pérez Roque, Heinz Dieterich
Politik & Denken
9.90 €


erschienen am 15.01.05

Terrorismus für Humanität

Terrorismus für Humanität

Ted Honderich
Politik & Denken
24.80 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Ted Honderich: Terrorismus für Humanität im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Politik & Denken > Terrorismus für Humanität

Terrorismus für Humanität
von Ted Honderich, übersetzt von Antje Kroschewski
264 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 2005
Politik & Denken Band 1, 24.80 €
Bestell-Nr. 10001
Direkt beim Verlag bestellen

Als im August 2003 der Suhrkamp-Verlag sich dem Vorwurf ausgesetzt sah, Antisemitismus gegen Juden Vorschub zu leisten, wurde in der Folge das von Jürgen Habermas gewürdigte und für gut befundene Werk "After the terror" vom Markt genommen. Initiiert wurde diese Kampagne via Frankfurter Rundschau durch Micha Brumlik vom Fritz-Bauer-Institut.
In vorliegendem Werk "Terrorismus für Humanität" hat Ted seine Gedanken aus "After the terror" weiter entwickelt. Auch hier setzt er sich mit der Frage auseinander, ob Terror in bestimmten Fällen ein legales Mittel im Freiheitskampf eines Volkes oder ganzer Kontinente sein darf.
Zumindest aber, ob man dafür Verständnis aufbringen kann, ob der übergroßen Verzweiflung der unterdrückten Bevölkerung.
Die Übersetzung ist wirklich gut gelungen und dafür danken wir
Antje Kroschewski.

DIESE TITEL KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

Mordakte Hariri

Mordakte Hariri
Unterdrückte Spuren im Libanon
Jürgen Cain Külbel
Zeit- und Militärgeschichte

Kriege zur Neuordnung der Welt

Kriege zur Neuordnung der Welt
hrsg. von Wolfgang Scheler, Ernst Woit
Globale Analysen

Terror und Staat

Terror und Staat
Der 11. September - Hintergründe und Folgen. Geostrategie, Terror, Geheimdienste
hrsg. von Ronald Thoden
Zeit- und Militärgeschichte

Bomben auf Bagdad

Bomben auf Bagdad
- nicht in unserem Namen
hrsg. von Rüdiger Göbel
Zeit- und Militärgeschichte

REZENSIONEN


Marina Fläming schrieb in Neues Deutschland am 03.03. 2005

»Einige Bomben sind wie Wahlen«

Der britische Philosoph Ted Honderich wagt kontroverse Thesen zum Terrorismus im Nahen Osten.
2003 wurde sein Buch »After the Terror« wegen Antisemitismus-Vorwürfen vom Markt genommen. Kürzlich erschien das neue Werk des 72-Jährigen: »Terrorismus für Humanität«.


»Die Palästinenser haben ein moralisches Recht auf Terrorismus.« Diese Aussage war Anstoß für eine Reihe von Antisemitismus-Vorwürfen gegen den Autor von »After the Terror«. Der Suhrkamp-Verlag, der das Buch veröffentlicht hatte, nahm den Titel daraufhin vom Markt. Das Folgewerk »Terrorismus für Humanität« enthält nicht weniger kontroverse Thesen. ...

zum Anfang

Alle Rezensionen ansehen

Aus dem Klappentext


Was kann nach genauem Überlegen für und was gegen Terrorismus und politische Gewalt gesagt werden?
Wann, wenn überhaupt, ist Terrorismus gerechtfertigt?
Was kann für oder gegen Terrorismus wie wir ihn nur zu gut kennen – der tatsächliche Terrorismus in Irland, Kolumbien, Flug 103 über Schottland, Palästina und andernorts vor dem 11. September und in den Vereinigten Staaten an jenem Tag und seitdem gesagt werden?
Kann dieser Terrorismus teilweise als Terrorismus für Humanität bezeichnet werden?
„Ein mutiges Schwimmen gegen den Strom“
The Times
Jürgen Habermas’ Buchempfehlung ist es zu verdanken, dass Ted Honderichs „After the Terror“ in Deutsch 2003 bei Suhrkamp erschien. Micha Brumlik sorgte anschließend dafür, dass das Buch schlagartig in ganz Deutschland bekannt wurde. Es wurde via „Antisemitismus“ verunglimpft, zensiert und vom Verlag vom Markt genommen.
Im vorliegenden Werk beschäftigt sich Honderich weiter mit dem Thema Terrorismus, dem Terrorismus für Humanität - in sechs Essays.
Geht es einerseits um Elend, geringere Lebenserwartung und Leid und die daraus folgende Notwendigkeit Terrorismus vor diesem Hintergrund zu sehen.
Beschäftigt sich der Autor andererseits auch mit für unser Thema wichtigen Theorien anderer, einen hypothetischen sozialen Vertrag, dem „Gesetz Folge zu leisten“ und Rawl’s „Theorie der Gerechtigkeit“.
Welche Berücksichtigung findet das Problem der Gerechtigkeit beim Nachdenken über Terrorismus angesichts von Leid und Elend?
Welche Rolle spielen unsere Unterlassungen beim Entstehen von Leid und Elend?
Dass zwischen Taten und Unterlassungen dennoch wesentliche Unterschiede bestehen wird ebenso behandelt wie die Frage, dass die Schuldigen oft versuchen das Thema ihrer Schuld zu meiden.
Gibt es demokratischen Terrorismus? Wie steht Gewalt zu den Zielen und Werten von Demokratie?
Der Bogen zum ersten wird im letzten Essay gespannt, wenn es einerseits darum geht, die Möglichkeiten eines tatsächlichen sozialen Vertrages zu untersuchen und andererseits über die Konsequenzen eines bestimmten Moralismus, einer Versicherung moralischer Notwendigkeit nachzudenken.
Beides führt zu einer erneuten Betrachtung von Elend und anderem Leid. Diese führen dann zu den Fragen Und Antworten zum Terrorismus für Humanität.

zum Anfang