SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 10.03.15

EINHEIT im Geistigen?

EINHEIT im Geistigen?

Protokolle des Kulturbundes 1945-48
hrsg. von Siegfried Prokop, Dieter Zänker
Zeit- und Militärgeschichte
22.95 €


erschienen am 01.12.14

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 17.07.14

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 31.08.12

Srebrenica

Srebrenica

Die Geschichte eines salonfähigen Rassismus
Alexander Dorin
Zeit- und Militärgeschichte
2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2012, 19.90 €


erschienen am 19.12.11

Jugoslawische Kriege II

Jugoslawische Kriege II

Vom Kosovokrieg bis heute
Zivojin Dacic
Zeit- und Militärgeschichte
24.80 €


BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Egbert Lemcke, Holger Neidel: Raketen über See im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Zeit- und Militärgeschichte > Raketen über See

Raketen über See
von Egbert Lemcke, Holger Neidel
Die taktische Seezielrakete P-15 (STYX) im Kalten und heißen Krieg
336 Seiten, Softcover, illustriert, 2008
Zeit- und Militärgeschichte Band 1104, 19.90 €
Bestell-Nr. 11004
Direkt beim Verlag bestellen

Die IRANISCHE Variante der Seezielrakete P-15, bzw. der neueren Versionen, könnte ein Grund dafür sein, dass die USA derzeit keinen Militärschlag auf den Iran wagen. Da die USA offensichtlich einen Luftkrieg planen, der von großen Schiffen aus geführt wird.
Die P-15 ist in der Lage, jedes Seeziel wirksam zu bekämpfen… auch Flugzeugträger….

Am 21.Oktober 1967, fast auf den Tag genau 10 Jahre nach dem ersten Start einer sowjetischen taktischen Seezielrakete, erschütterte ein Paukenschlag die Geschichte des modernen Seekrieges. Zum ersten Mal wurde ein Überwasserschiff durch eine Seezielrakete vernichtet. Dieses Ereignis zwang die westlichen Marinen zum Umdenken. Die Rakete bekam die schlichte Bezeichnung P-15.
Und heute ist die Modernisierungsversion der P-15 u. a. in drei Nato-Marinen im Einsatz.
Detaillierte Beschreibungen von Erprobung und Einsatz der Rakete und ihrer Modifikationen, die sich auch in der Bewaffnung der NVA-Volksmarine befanden, ergänzt mit reich illustrierten Beschreibungen zu den vielfältigen Einsatzplattformen, skurrilen Episoden, tragischen Zwischenfällen und Gefechtseinsätzen in lokalen Kriegen bilden den Kern dieses Buches, aufgeschrieben von zwei Insidern, ehemaligen Korvettenkapitänen der Volksmarine der DDR.
Vermittelt über das technische System von Rakete und Schiffsplattform treten uns aus marinehistorischer Sicht in einer globalen Stellvertreterebene die Bruchlinien des „Kalten Krieges“ erneut entgegen. Im brisanten Wechselspiel von geopolitischer Konstellation, militärpolitischem Anspruch, technischen Grenzen und wirtschaftlichen Möglichkeiten entsteht ein Spannungsbogen über 50 Jahre „STYX“.
Ein Ausblick zu gegenwärtigen Exportentwicklungen russischer taktischer Seezielraketen weist weit über das Ende des „Kalten Krieges“ hinaus.

DIESE TITEL KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

Von der Katjuscha zur Kursk

Von der Katjuscha zur Kursk
Die russische Rüstung
Frank Preiß
Zeit- und Militärgeschichte

Kriegerleben

Kriegerleben
Große Feldherren der Weltgeschichte von Caesar bis Patton
Jan von Flocken
Zeit- und Militärgeschichte

Kriegertaten

Kriegertaten
Große Feldherren der Weltgeschichte - von Alexander bis Rommel
Jan von Flocken
Zeit- und Militärgeschichte

Fahnenflucht zur See

Fahnenflucht zur See
Die Volksmarine im Visier des MfS
Ingo Pfeiffer
Zeit- und Militärgeschichte

Die NATO im Kalten Krieg 1949-1975 - Band I

Die NATO im Kalten Krieg 1949-1975 - Band I
Die Geschichte des Nordatlantikpaktes bis zur Auflösung des Warschauer Vertrages
Lothar Schröter
Zeit- und Militärgeschichte

Die NATO im Kalten Krieg 1976-1991 - Band II

Die NATO im Kalten Krieg 1976-1991 - Band II
Die Geschichte des Nordatlantikpaktes bis zur Auflösung des Warschauer Vertrages
Lothar Schröter
Zeit- und Militärgeschichte

Aus dem Inhalt


Geleitwort
Vorwort

1. Die P-15 und ihre Plattformen – ein historischer Abriss

1.1. Ambitionierter Beginn mit deutscher Vorgeschichte
1.2. Die 60er Jahre – die P-15 setzt sich durch
1.3. P-15 – die ewig zweite Alternative, aber erste Wahl als Dauerbrenner – über Jahrzehnte

2. Der lange Weg der Erprobungen

2.1. Wesentliche Parameter der P-15
2.2. Experimentelle Einsatzerprobungen an Land
2.3. Die Borderprobungen – ein Unterfangen mit vielen Unbekannten
2.4. Die erste Etappe der „Gemeinsamen staatlichen Erprobungen“
2.5. Die zweite Etappe der Staatlichen Erprobungen
2.6. Befehl: „Stecker 3/1 auf Spannungslosigkeit prüfen“

3. Die Plattformen der P-15

3.1. Die Projekte 184R und 183R
3.2. Massenfertigung und Export des Projektes 183R
3.3. Die Projekte 205 und 183RU
3.4. Exoten und Derivate

4. Weiterentwicklungen und Modernisierungen der P-15

4.1. Die Modernisierung der P-15U3
4.2. Die Gemeinsamen Erprobungen der P-15M
4.3. Die Gemeinsamen Erprobungen des Komplexes „TERMIT“
4.4. Ein Unfall in der Nordflotte – zynischer, aber durchschlagender praktischer Beleg für die Effektivität des Komplexes „TERMIT“
4.5. Der Verlust der „MUSSON“ am 16. April 1987
4.6. Evolution der Parameter – ein Gesamtvergleich

5. Die Plattformen für den Komplex „TERMIT“

5.1. Das Projekt 206MR VIKHR (NATO: MATKA-Klasse)
5.2. Projekt 1234E OVOD (NATO: NANUCHKA II)
5.3. Die Projekte 1241.1, 1241RÄ und 12417 MOLNIJA (NATO: TARANTUL-Klasse)
5.4. Projekt 1159TR (NATO: KONI-Klasse)
5.5. Die Zerstörer vom Projekt 56U (NATO: KILDIN-mod.-Klasse)
5.6. Die Projekte 61M / MP und ME (NATO: KASHIN-Klasse)
5.7. Exoten und Derivate

6. Der mobile Küsten-Raketen-Komplex „RUBESH“

6.1. Entwicklung, Einsatzparameter und Verbreitung
6.2. Der Komplex „RUBESH“ nach der „Zeitenwende“

7. Gefechtseinsätze der P-15 in lokalen Konflikten

7.1. 1967-1970 – Die P-15 löst eine Revolution im Seekrieg aus
7.2. Einsätze im indisch-pakistanischen Krieg 1971
7.3. Der Oktoberkrieg 1973
7.3.1. Militär-politischer Rahmen
7.3.2. Das Gefecht vor Latakia
7.3.3. Die Gefechte vor Rumani und Damietta
7.3.4. Die „gedämpfte Verteidigung“
7.3.5. Einige Schlussfolgerungen zum Einsatz der ägyptischen und syrischen Marine im Oktoberkrieg

8. Das Erbe der P-15

8.1. Taktische Seezielraketen der Sowjetunion und Russlands im geopolitischen Kontext
8.2. Moderne russische taktische Flugkörperkomplexe der Marine für den Export (ein Abriss)
8.2.1. Der Flugkörperkomplex „URAN-E“
8.2.2. Der Flugkörperkomplex „MOSKIT-E“
8.2.3 Die Flugkörperkomplexe mit der Seezielrakete „ONYX“/„JAKHONT“
8.2.4. Der Flugkörperkomplex „BrahMos“ (PJ-10)
8.2.5. Die Integrierten Raketensysteme der „Club-Familie“

9. Thalassa in Bedrängnis – eine Hypothese zur Dialektik des „STYX“

Anhang
Anmerkungen zur Schreibweise
Quellen
Verwandte Literatur
Internet-Quellen

on Top