SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 10.03.15

EINHEIT im Geistigen?

EINHEIT im Geistigen?

Protokolle des Kulturbundes 1945-48
hrsg. von Siegfried Prokop, Dieter Zänker
Zeit- und Militärgeschichte
22.95 €


erschienen am 01.12.14

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 17.07.14

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 26.10.12

Neues von der EURO-Mafia

Neues von der EURO-Mafia

Eine Mediendokuemntation
Holger Strohm
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 31.08.12

Srebrenica

Srebrenica

Die Geschichte eines salonfähigen Rassismus
Alexander Dorin
Zeit- und Militärgeschichte
2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2012, 19.90 €


BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Ingo Pfeiffer: Fahnenflucht zur See im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Zeit- und Militärgeschichte > Fahnenflucht zur See

Fahnenflucht zur See
von Ingo Pfeiffer
Die Volksmarine im Visier des MfS
200 Seiten, Softcover, illustriert, 2009
Zeit- und Militärgeschichte Band 1105, 19.90 €
Bestell-Nr. 11005
Direkt beim Verlag bestellen

Für die einen waren sie Täter, weil Verräter, für die anderen Opfer, weil sie die DDR nicht auf anderem Wege verlassen konnten. Es geht um Fahnenflüchtige auf See. Ingo Pfeiffer, Fregattenkapitän bei Volks- und Bundesmarine, deckt jetzt erstmals ein sehr dunkles Kapitel der Marine der DDR auf:
Es ist ein weitgehend unbekanntes und düsteres Kapitel von 40 Jahren Marinegeschichte der DDR, das den unerforschten und brisanten Komplex der Rolle des MfS in den Seestreitkräften der DDR zum Inhalt hat. Die im Archiv der „Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR“ (BStU) recherchierten Vorgänge reflektieren Episoden deutscher Teilungsgeschichte und militärischer Konfrontation von Warschauer Vertrag und NATO in der Ostsee.
Die Fahnenfluchtversuche von jungen Marineangehörigen offenbaren die Dramatik zwischen persönlicher Hoffnung auf eine gelungene Flucht und der Furcht vor Strafverfolgung bei Scheitern. Gesteigert wurde diese, wenn Fahnenflüchtige nicht vor Waffengewalt zurückschreckten und damit das Leben ihrer Kameraden auf See riskierten. Eingeordnet in die konkrete Zeitgeschichte stellt der Autor so überwiegend tragisch verlaufende Ereignisse und Menschenschicksale zur Diskussion.

DIESE TITEL KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

Von der Katjuscha zur Kursk

Von der Katjuscha zur Kursk
Die russische Rüstung
Frank Preiß
Zeit- und Militärgeschichte

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt
Über Zivilcourage in der DDR
Marco Hecht, Gerald Praschl
Zeit- und Militärgeschichte

Raketen über See

Raketen über See
Die taktische Seezielrakete P-15 (STYX) im Kalten und heißen Krieg
Egbert Lemcke, Holger Neidel
Zeit- und Militärgeschichte

Die NATO im Kalten Krieg 1949-1975 - Band I

Die NATO im Kalten Krieg 1949-1975 - Band I
Die Geschichte des Nordatlantikpaktes bis zur Auflösung des Warschauer Vertrages
Lothar Schröter
Zeit- und Militärgeschichte

Die NATO im Kalten Krieg 1976-1991 - Band II

Die NATO im Kalten Krieg 1976-1991 - Band II
Die Geschichte des Nordatlantikpaktes bis zur Auflösung des Warschauer Vertrages
Lothar Schröter
Zeit- und Militärgeschichte

REZENSIONEN


Hendrik Thoß schrieb in Das Historisch-Politische Buch am 14.10. 2009

Fahnenflucht zur See

In der vorliegenden Untersuchung wird ein Kapitel der deutschen Marinegeschichte des letzten Jahrhunderts thematisiert, das trotz einer ganzen Fülle bislang erschienener einschlägiger Literatur zur Geschichte der DDR-Volksmarine wohl nur wenigen Fachleuten bekannt gewesen sein dürfte.
Ingo Pfeiffers sehr gut lesbares Buch ist Marine- wie DDR-Historikern zur Lektüre nachdrücklich empfohlen....

zum Anfang

Alle Rezensionen ansehen

Aus dem Rückentext


on Top

Aus dem Inhalt

Vorwort/ Einführung
I.     Anatomie des MfS - Struktur und Aufgaben der Haupt­­abteilung I, IX/6 sowie der Abteilung Volksmarine
II.   Fluchtbewegung an der unsichtbaren Seegrenze
III.  Mit Offizierspatent in den Kalten Krieg
3. 1. Dienstantritt an der Offiziersschule Volksmarine
3. 2. Einarbeitungspraktikum auf Minensuch- und Räumboot
3. 3. Leutnant ohne Hurra-Stimmung: U-Jagdschiff 201-M
IV. Fahnenfluchtaktionen im Fadenkreuz des MfS
4. 1. Gruppen-Fahnenflucht auf U-Jagdschiff 201-M
+ U-Jagdschiff 201-M: veralterte Technik…
+ Aufstellung 4. U-Jagdabteilung in Warnemünde
+ das MfS immer mit an Bord
+ konspirative Planungsphase
+ Hafenaufenthalt in Saßnitz nach Sturmfahrt im April 1973
+ Entführungstrio am 24.Juli 1973 komplett
+ Kommandant zum MfS-Rapport
+ überraschender Zugriff des MfS
+ Szenario der Schiffsentführung: Spekulationen
+ vorgeworfener Verrat militärischer Geheimnisse
+ Widersprüchliche MfS- Ermittlungen
+ Anklage: Spionage - Terror - Fahnenflucht - Entführung
+ Militärobergericht Neubrandenburg
+ Mit Mördern in einer Zelle
4. 2. „Alibaba und die 40 Räuber“ mit fast perfektem Plan.
+ Verrat eines fast perfekten Coup
+ Kommandant, erst Held dann mitschuldig
+ zeitgenössische Ursachenermittlung
+ verurteilt zu 108 Jahren Zuchthaus
+ Auswertung nach der Rasenmähermethode
4. 3. Die Seegrenze der DDR im August 1961
+ 13. August, 1 Uhr - volle Gefechtsbereitschaft
+ Gefechtsklar an der Seeflanke - Wettbewerbskampagnen
+ Überraschungscoup auf „G 423“ - Gruppenfahnenflucht
+ 2007- auf den Spuren der Vergangenheit
+ Grenzpolizei entert MS SEEBAD BINZ vor Arkona
4. 4. Wunschtraum: mit U-Jagdschiff „412“ zur Kieler  Woche
4. 5. Plan auf RS-Boot „752“ – mit 80 km/h in den Westen
4. 6. MfS verhindert Gruppenfahnenflucht auf TS-Boot „844“
4. 7. Grenzschiff „G 424“ mit „AK“ auf Westkurs
+ Zweifel über die Darstellung einer Fahnenflucht
+ „G-424“ unter dem Kommando eines Obermaat
+ Feuergefecht an Bord, Erkenntnisse nach 25 Jahren
+ Privatkrieg gefährdete Sicherheitslage
4. 8. Fahnenfluchtgespräch auf TS-Boot „832“ mit Folgen
4. 9. VM stellt Grenzer-Schlauchboot in freier See
+ MfS als Fluchthelfer?
4.10. Fahnenflucht als „blinder Passagier“ auf Fährschiff
+ Schnapsidee: mit Fährschiff TRELLEBORG in den Westen
+ Rückholaktion unter MfS- Regie
4.11. Korvettenkapitän flüchtet mit Lokomotive in den Westen
+ vom Matrose der VP-See zum Korvettenkapitän und „Deserteur“
+ außerplanmäßige Fahrt von E-Lok 83 am 13.August 1969, 1 Uhr
+ Pressespiegel
+ Stabsarbeit mit „West“-Filzstiften
4.12. Der letzte Fahnenflüchtige – ein Korvettenkapitän sagt mit seiner Frau der VM und DDR ade
 + Telefonat aus dem Westen
 + der nahende Untergang
 + MfS-Akte“ Schute“
V. Abkürzungsverzeichnis – Hilfsmittel für Landratten
VI. Quellen- und Literaturverzeichnis, Bildnachweis
Anlagen

on Top