SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 10.03.15

EINHEIT im Geistigen?

EINHEIT im Geistigen?

Protokolle des Kulturbundes 1945-48
hrsg. von Siegfried Prokop, Dieter Zänker
Zeit- und Militärgeschichte
22.95 €


erschienen am 01.12.14

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 17.07.14

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 31.08.12

Srebrenica

Srebrenica

Die Geschichte eines salonfähigen Rassismus
Alexander Dorin
Zeit- und Militärgeschichte
2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2012, 19.90 €


erschienen am 19.12.11

Jugoslawische Kriege II

Jugoslawische Kriege II

Vom Kosovokrieg bis heute
Zivojin Dacic
Zeit- und Militärgeschichte
24.80 €


BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Lothar Schröter: Die NATO im Kalten Krieg 1976-1991 - Band II im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Zeit- und Militärgeschichte > Die NATO im Kalten Krieg 1976-1991 - Band II

Die NATO im Kalten Krieg 1976-1991 - Band II
von Lothar Schröter
Die Geschichte des Nordatlantikpaktes bis zur Auflösung des Warschauer Vertrages
528 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 2009
Zeit- und Militärgeschichte Band 1107, 34.80 €
Bestell-Nr. 11007
Direkt beim Verlag bestellen

„Die Geschichtsschreibung ist der zweite Triumph der Sieger über die Besiegten.“, schrieb der britische Feldmarschall Bernard Montgomery den Historikern ins Stammbuch. Besiegt wurde das sozialistische Lager, der Kommunismus, das „Reich des Bösen“.
Geht man davon aus, dass die NATO einst im Geiste des „containment“ und des „roll back“ des Sozialismus oder des „sowjetischen Expansionismus“ gegründet worden ist, so wäre 1991 die Mission erfüllt. Der Kalte Krieg war zu Ende, eine Friedensdividende einzustreichen. Dass dem nicht so ist, weiß der Leser nur allzu gut. Das Nordatlantische Verteidigungsbündnis führt heute Angriffskriege und verteidigt seine Interessen am Hindukusch und anderswo.

Umso wertvoller wird die Arbeit des vorliegenden Werkes. Ist es doch nicht nur Chronik, sondern wird begleitet durch die wissenschaftliche Analyse der zugrunde liegenden Militärdoktrin. Dass die Entwicklung von Armeen immer auch mit der von Militärtechnik verbunden ist, versteht sich von selbst. Dass für die Militärs immer auch die (vermeintliche) Stärke des Gegners herhalten musste, wird auch deutlich, aber auch, dass oft Begründungen vorgeschoben wurden, um zum Ziel zu gelangen – auch das ist aus neuerer Geschichte bekannt.  Auf diese Weise holt der Autor das Werk in die Gegenwart, indem er aufzeigt, welche gefährlichen und abenteuerlichen Strategien Politiker und Militärs entwickeln, um ihr Ziel zu erreichen, dass dies alles geschieht um „Demokratie und Wohlstand“ zu bewahren, weiß der Leser zur Genüge.

DIESE TITEL KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

Raketen über See

Raketen über See
Die taktische Seezielrakete P-15 (STYX) im Kalten und heißen Krieg
Egbert Lemcke, Holger Neidel
Zeit- und Militärgeschichte

Fahnenflucht zur See

Fahnenflucht zur See
Die Volksmarine im Visier des MfS
Ingo Pfeiffer
Zeit- und Militärgeschichte

Die NATO im Kalten Krieg 1949-1975 - Band I

Die NATO im Kalten Krieg 1949-1975 - Band I
Die Geschichte des Nordatlantikpaktes bis zur Auflösung des Warschauer Vertrages
Lothar Schröter
Zeit- und Militärgeschichte

Aus dem Rückentext


on Top

Aus dem RÜCKENTEXT
Bei Jubiläen und anderen festlichen Anlässen erlebt es die Welt jedes Mal von Neuem : Die Nordatlantische Vertragsorganisation wird als Hort des Friedens gepriesen und ehedem als Bollwerk gegen den sowjetischen Expansionismus. Das Lob des tschechoslowakischen Präsidenten Václav Havel – ein früherer Bürgerrechtler – anlässlich eines Besuches der NATO am 21. März 1991 könnte als Beispiel gelten: „Das Nordatlantische Bündnis ist und bleibt nach dem Willen der demokratisch gewählten Regierungen seiner Mitgliedsstaaten eine durch und durch demokratische Verteidigungsgemeinschaft, die wesentlich dazu beigetragen hat, dass dieser Kontinent seit fast einem halben Jahrhundert von Krieg verschont geblieben ist“.

Diese Chronik – in zwei Bänden – ist als Nachschlagewerk konzipiert und führt dem Leser auch vor Augen, welche Konzepte und Doktrin in der jeweiligen politischen Situation entworfen wurden. Dabei kann man drei Etappen festmachen: die von 1949 bis 1960, in der die Welt einige Male kurz vor einem Atomkrieg stand, die von 1961 bis 1975 als Phase der relativen Stabilisierung und die letzte von 1976 bis 1991 als Verschärfung der Konfrontation, insbesondere unter US-Präsident Reagan, bis hin zum Zerfall des sozialistischen Lagers und des östlichen Bündnisses, dem Warschauer Vertrag Mitte 1991 – der Kalte Krieg war zu Ende.

on Top