SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 10.03.15

EINHEIT im Geistigen?

EINHEIT im Geistigen?

Protokolle des Kulturbundes 1945-48
hrsg. von Siegfried Prokop, Dieter Zänker
Zeit- und Militärgeschichte
22.95 €


erschienen am 01.12.14

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 17.07.14

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 26.10.12

Neues von der EURO-Mafia

Neues von der EURO-Mafia

Eine Mediendokuemntation
Holger Strohm
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 31.08.12

Srebrenica

Srebrenica

Die Geschichte eines salonfähigen Rassismus
Alexander Dorin
Zeit- und Militärgeschichte
2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2012, 19.90 €


DIE BESTSELLER

LINKEMPFEHLUNG: yoice.net infokrieger - DORT WO UNRECHT ZU RECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT!


Nr. 1

Erfolgsmodell Schweiz

Erfolgsmodell Schweiz

Direkte Demokratie, selbstbestimmte Steuern, Neutralität

hrsg. von Jürgen Elsässer, Matthias Erne

COMPACT

3. bearbeitete und ergänzte Auflage 2010,

8.80 €


Nr. 2

Zionismus und Faschismus

Zionismus und Faschismus

Über die unheimliche Zusammenarbeit von Faschisten und Zionisten

Lenni Brenner

Zeit- und Militärgeschichte

24.80 €


Nr. 3

Die DEUTSCHEN

Die DEUTSCHEN

Sonderweg eines unverbesserlichen Volkes?

Domenico Losurdo hrsg. von Jürgen Elsässer

COMPACT

2. Auflage 2013,

7.50 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Klaus Eichner, Ernst Langrock: Der Drahtzieher im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Zeit- und Militärgeschichte > Der Drahtzieher

Der Drahtzieher
von
Klaus Eichner, Ernst Langrock
Vernon Walters - ein Geheimdienstgeneral des Kalten Krieges.
288 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 2005
Zeit- und Militärgeschichte Band 17, 18.00 €
Bestell-Nr. 08017
Direkt beim Verlag bestellen

„Kurz vor Neujahr rief der gewählte Präsident mich persönlich zu sich und drängte mich, die Botschaft in Deutschland zu übernehmen... Dann fügte er die geradezu prophetischen Worte hinzu: 'Dort wird es ums Ganze gehen. Dick, willst du mir helfen oder wirst du mich im Stich lassen?’“, so Vernon Walters in seinen Memoiren über jene Zeit. Im April 1989 wird Walters US-Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland. Es war die letzte Aufgabe, die er – 72jährig – übernahm. Doch mit welcher Mission, was war das „Ganze“?
Wie ein roter Faden durchzog Walters’ Leben der Kampf gegen den Kommunismus. Er blieb stets im Hintergrund, hatte die Fäden in der Hand, ob in Griechenland, im Iran, in Italien, in Brasilien, in Chile oder anderswo. Wurde in jenen Ländern die Regierung gestürzt, so war Walters in maßgeblicher Position dabei, ob als Botschafter, Militärattaché vor Ort oder als operativer CIA-Chef in der Zentrale. Seine wahre Rolle konnte er stets gut verbergen.
Zweieinhalb Jahre später, 1991, war nicht nur die DDR längst Geschichte, auch die Fahne mit Hammer und Sichel wurde vom Kreml eingeholt, das sozialistische Weltsystem war implodiert –„Mission accomplished“.

DIESE TITEL KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

Venezuela – not for Sale!

Venezuela – not for Sale!
Visionäre gegen neoliberale Putschisten
Ingo Niebel
Zeit- und Militärgeschichte

Kanonen, Bomben und Durchwesung

Kanonen, Bomben und Durchwesung
Eine Chronik des amerikanischen Imperialismus 1620-2004
Malte Olschewski
Zeit- und Militärgeschichte

GEHEIMDIENST, POLITIK und MEDIEN

GEHEIMDIENST, POLITIK und MEDIEN
Meinungsmache UNDERCOVER
Erich Schmidt-Eenboom
Zeit- und Militärgeschichte

Faktencheck 9/11

Faktencheck 9/11
Eine andere Perspektive 12 Jahre danach
Paul Schreyer
COMPACT

Zeitzeichen

Zeitzeichen
40 Jahre in Spionageabwehr und Aufklärung
Heinz Geyer
Zeit- und Militärgeschichte

Berlin im Kalten Krieg

Berlin im Kalten Krieg
Schauplätze und Ereignisse
Klaus Behling
Reiseziele einer Region

REZENSIONEN


Siegfried Prokop schrieb in Neues Deutschland am 31.03. 2005

»Dort wird es ums Ganze gehen, Dick«

Der Mann, um den es in diesem Buch geht, war in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Sein Leben lang unverheiratet, besuchte Vernon A. Walters (1917 - 2002) nie eine Universität, ging täglich in die Kirche und sprach fließend sechs Sprachen. Seine wichtigsten Meriten verdiente er sich als unerschütterlicher Antikommunist auf dem »Schlachtfeld der Freiheit«.
Wo immer in der Welt eine rechtmäßige Regierung in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts aus Washingtoner Sicht gegen amerikanische Interessen verstieß, kam es zu verdeckten Aktionen zum Zwecke eines Umsturzes, bei denen in der Regel Walters als ein Drahtzieher agierte...

zum Anfang

Günter Platzdasch schrieb in jw am 21.03. 2005

Der Feuerwehrmann

Anders als James Bond scheinen reale Nachrichtendienste gesichtslos zu sein. Mit dem Tod des Italieners Nicola Caliparis bei der Befreiung der Journalistin Giuliana Sgrena im Irak wurde aber deutlich, daß einzelne Geheimdienstler in Krisenregionen durchaus hervorragende Positionen innehaben.

Der Tod Vernon Walters vor drei Jahren im Rentnerparadies Florida erregte Aufsehen bei Freund und Feind. Denn obwohl der 85jährige im medizinischen Zentrum »Zum Guten Samariter« starb, erinnerte man sich in vielen Regionen der Welt, daß Walters keineswegs als barmherziger Samariter, sondern als Haudegen mit Geheimdiensthintergrund aufgetaucht war, um für den US-Imperialismus die Kastanien aus dem Feuer zu holen. ...

zum Anfang

Alle Rezensionen ansehen

Aus dem Klappenentext


Als Kenner der geheimen Diplomatie verstand es Vernon Walters meisterhaft seine wahre Rolle auf dem internationalen Parkett zu verstecken. Auch in seinen Erinnerungsbänden finden sich nur wenige Spuren, Fragmente, Halbsätze. Nur selten äußerte sich Walters so offen, wie am 10. Januar 1989 in der FAZ zu lesen war „Ich werde nicht geschickt, wenn ein Erfolg wahrscheinlich ist. Eine meiner Hauptaufgaben ist es, die Letzte Ölung zu geben, kurz bevor der Patient stirbt.
Klaus Eichner nahm dieses Zitat zum Ausgangspunkt und recherchierte mehrere Jahre in Archiven und den bisher öffentlich zugänglichen Quellen nach der wahren Rolle Walters. Als erfahrener Analytiker und CIA-Experte ging er diesen Spuren nach, stellte Querverweise her, konnte Zusammenhänge herstellen. Unterstützt wurde er bei dieser Arbeit durch den Naturwissenschaftler Ernst-Jürgen Langrock.
Die „Patienten“ waren in der Regel rechtmäßig gewählte Regierungen, sie wurden gewaltsam beseitigt, die Protagonisten starben meist im Kugelhagel von Waffen, die vorher über geheime Kanäle aus den USA geliefert worden sind. Eine den US-amerikanischen Interessen genehmere Regierung ward an die Macht gebracht, die „Gefährdung der nationalen Sicherheit der USA“ beseitigt.
Heute sind andere Drahtzieher am Werk, die Politik ist die gleiche geblieben, ob bei der Entmachtung Milosevic, der „Suche“ nach Osama bin Laden in Afghanistan oder bei der „Demokratisierung“ des Irak ...

zum Anfang