SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 10.03.15

EINHEIT im Geistigen?

EINHEIT im Geistigen?

Protokolle des Kulturbundes 1945-48
hrsg. von Siegfried Prokop, Dieter Zänker
Zeit- und Militärgeschichte
22.95 €


erschienen am 01.12.14

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 17.07.14

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 31.08.12

Srebrenica

Srebrenica

Die Geschichte eines salonfähigen Rassismus
Alexander Dorin
Zeit- und Militärgeschichte
2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2012, 19.90 €


erschienen am 19.12.11

Jugoslawische Kriege II

Jugoslawische Kriege II

Vom Kosovokrieg bis heute
Zivojin Dacic
Zeit- und Militärgeschichte
24.80 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


: Das Schweigekartell im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Zeit- und Militärgeschichte > Das Schweigekartell

Das Schweigekartell
hrsg. von
Arnold Schölzel
Fragen und Widersprüche zum 11. September
320 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 2003
2. aktualisierte Auflage
Zeit- und Militärgeschichte Band 3, 18.00 €
Bestell-Nr. 08003

mit Beiträgen von: Max Böhnel, Klaus Eichner, Dieter Elken, René Heilig, August Pradetto, Rainer Rupp, Ilse Schäfer, Horst Schäfer, Erich Schmidt-Eenboom, Eckart Spoo

Direkt beim Verlag bestellen

"Da sind Spuren wie von einer trampelnden Elefantenherde ..."
sagte Andreas von Bülow und trat damit eine Lawine los ...

11. September 2001:>
Zwei Flugzeuge rasen in die Twin Towers in New York,
eines in das Pentagon, eines stürzt ab.
Die Welt lernt das Staunen:
arabische Hobbypiloten mit wenigen Flugstunden sind in der Lage,
Jumbos punktgenau auf ein kleines Ziel zu steuern.
Sie können das auch nicht glauben?
Sie wundern Sich, dass es bis heute keine Beweise für die Schuld von Bin Laden gibt?
Sie fragen sich auch: Wer steckt wirklich hinter den Attentaten?
Welche Rolle spielen die Geheimdienste?
Warum wird in den Medien so wenig nachgefragt ? Arglosigkeit oder Absicht ?
Müssen oder wollen die Medien in Kriegszeiten Staatsräson bewahren?

Haben Sie auch den Eindruck, hier wird vieles verschwiegen, werden die Hintergründe nicht aufgehellt, Widersprüche nicht benannt, Lügen nicht aufgedeckt und Fakten nicht ausreichend analysiert ?

DIESE TITEL KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

Mordakte Hariri

Mordakte Hariri
Unterdrückte Spuren im Libanon
Jürgen Cain Külbel
Zeit- und Militärgeschichte

Schurkenstaat

Schurkenstaat
William Blum
Zeit- und Militärgeschichte

Kriege zur Neuordnung der Welt

Kriege zur Neuordnung der Welt
hrsg. von Wolfgang Scheler, Ernst Woit
Globale Analysen

Terror und Staat

Terror und Staat
Der 11. September - Hintergründe und Folgen. Geostrategie, Terror, Geheimdienste
hrsg. von Ronald Thoden
Zeit- und Militärgeschichte

Faktencheck 9/11

Faktencheck 9/11
Eine andere Perspektive 12 Jahre danach
Paul Schreyer
COMPACT

Flug MH370

Flug MH370
Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte

REZENSIONEN


Peter Winterling schrieb in Badische Zeitung am 15.10. 2002

Recht durch Machtsetzung

Der von Arnold Schölzel herausgegebene Sammelband "Das Schweigekartell" wirft ebenfalls Fragen und Widersprüche auf, vor die der 11. September die Öffentlichkeit gestellt hat. Die zwölf Autoren aber beschränken sich in aller Sorgfalt und Knappheit auf ihr eigenes Thema.

Die finanziellen Transaktionen, die unmittelbar vor dem Anschlag auf das WTC getätigt wurden, lassen auf Insiderwissen schließen, wie Rainer Rupp belegt. Der Strausberger Rechtsanwalt Dieter Elken beleuchtet mit Skepsis die Bedeutung des Völkerrechts in einer zunehmend gewaltorientierten internationalen Politik, deren Agenten im Hintergrund bleiben. Er warnt vor einem neo-absolutistischen Rechtsdenken, das Recht durch Machtsetzungen zu schaffen wünscht.

Erich Schmidt-Eenboom, Geheimdienstspezialist, zeit das haarsträubende Versagen der US-Nachrichtendienste, die für das Platzieren von Bomben "an der falschen Stelle" verantwortlich waren.

Weitere Themen sind die Geldnetzwerke des Terrors und die zu einem Krieg notwendigen Propaganda-Instrumente.

Das Buch vermeidet vorschnelle Urteile und eine billige antiamerikanische Position, legt aber der Öffentlichkeit die Fragen vor, die im Nachrichtenstrom des Alltags zu selten gestellt werden....

zum Anfang

Andreas Hauß schrieb in Medienanalyse International am 01.05. 2002

Ein richtig gutes Arbeitsbuch

Der eher auf Kulturbände spezialisierte Kai Homilius Verlag legt einen Sammelband mit Aufsätzen zum 11.9. vor, die es in sich haben. Der erste Eindruck: Solide. So ein Leineneinband und das Know-How aus dem bisherigen Verlagsprogramm heben schon den Inhalt hervor. Was das Herz begehrt: vom anregenden Klappentext über weiterführende web-links und einem Glossar bis zu einem Register. So ein richtig schönes Arbeitsbuch. Anmerkungen und Quellenbelege seitenweise. Ganz stark sind die offenen Fragen, die Verlag und Herausgeber aus den Autorenbeiträgen herauszogen. Es sind sage und schreibe 7 volle Seiten, in 6 Gruppen gegliedert.
Womit wir bei Autoren und Herausgeber sind. Alle namhaft, und ein bunter Reigen dazu. ...

zum Anfang

Alle Rezensionen ansehen

Aus dem Inhalt

Vorwort

Arnold Schölzel

Katalog der offenen Fragen Über 60 Offene Fragen zu den Schwerpunkten

Zur Vorgeschichte der Anschläge
Zum Verlauf der Anschläge
Zu den Börsenspekulationen
Zu den Ermittlungen
Weitere Fragen Zum Schweigekartell

Alle Warnungen verschlafen?

Rainer Rupp
Von der Unmöglichkeit, den Anschlag vorherzusehen
War es möglich die Anschläge vorherzusehen, gab es vielleicht unbeachtete Warnungen.
Rupp zeigt auf, dass dieser Anschlag nicht so überraschend kam, wie man uns jetzt einreden will.
Warnungen gab es jede Menge und auch schon konkrete Ermittlungsergebnisse der Sicherheitsbehörden.
Die Geheimdienste sind jetzt dabei, ein Bild vom bösen islamistischen Terroristen zu erschaffen, um von ihrem eigenen Versagen abzulenken. Aber in vielen ausländischen Zeitungen hält man sich nicht an das Schweigekartell ...

Nachrichtendienste im Anti-Terror-Krieg

Erich Schmidt-Eenboom
In präziser Detailarbeit zeigt der Autor, wie groß das Ausmaß des Versagens der US-Geheimdienste tatsächlich ist.
Äußerst aufschlussreich ist auch die Beschreibung der unterschiedlichen und jahrelangen Verquickungen der verschiedensten Geheimdienste in der betreffenden Region Zentralasiens.
Der Beitrag liest sich wie das who is who der internationalen Geheimdienstszene.

Einfach nur im falschen Film?

René Heilig
Die Ermittlungen zu den Flugzeugführungen am 11. September führen nur zu den üblichen Verdächtigen
Obwohl man normalerweise bei so einem Vorfall in alle Richtungen ermitteln müsste, gab es von Anfang an nur die Spur bin Laden.
René Heilig fragt nach, warum die Ermittlungen nur zu den von vornherein Verdächtigten geführt haben.
Außerdem zeigt er auf, welche Spuren nicht untersucht wurden.
Er würdigt ausführlich das "Geständnis-Video" bin Ladens, über dessen Echtheit viel spekuliert wird.

Völkerrecht - Dead or Alive

Rechtsanwalt Dieter Elken
Im folgenden Beitrag geht es um einige der wichtigsten Fragen nach dem 11. September: rechtfertigten die Attentate den Krieg gegen Afghanistan.
Dieter Elken untersucht diese spannende Frage unter völkerrechtlichen Gesichtspunkten und kommt zu dem Ergebnis, das dieser Krieg zwar politisch gewollt ist, aber nach dem internationalen Recht völlig illegitim ist einen Krieg.
Dies vor allem, weil ein Terroranschlag von Personen oder Gruppen keinen Krieg gegen einen Staat rechtfertigen.

Internationale Gemeinschaft und Hegemonialmacht

August Pradetto
UNO und USA nach dem 11.September
Auch im folgenden Abschnitt äußert sich Professor Pradetto zu den völkerrechtlichen Aspekten des Krieges gegen den Terror und gegen Afghanistan.
Seine besondere Aufmerksamkeit gilt hier aber der Rolle der Vereinten Nationen. Ihm gelingt der Nachweis, das die UNO im Verlauf dieses Krieges marginalisiert wurde.
Als Ursache sieht er den unilateralen Politikansatz der USA, die im bisherigen Kriegsverlauf versuchte, die Weltorganisation für sich zu instrumentalisieren.

Aufklärung und Propaganda in Kriegszeiten

Eckart Spoo
Im folgenden Aufsatz untersucht Eckart Spoo
wer, wann und warum in den Medien falsche Fährten legt,
wie in Zeiten den Krieges Propaganda über die Wahrheit siegt.
Zwei besonders aktuelle Beispiele aus jüngster Zeit werden ausführlicher betrachtet: der Golfkrieg und der Jugoslawien Krieg. Damit wird deutlich wie das "Schweigekartell" arbeitet.

Viele offene Fragen zu finanziellen Transaktionen

Rainer Rupp

Banken - Börsen - Geheimdienste - Terror

Klaus Eichner
Die monetären Netzwerke des Terrors
Zu den rätselhaftesten Fragen um den 11. September gehören die Millionengewinne, die Unbekannte bei Börsenspekulationen mit den Aktien genau der Firmen, die vom Anschlag auf das WTC betroffen waren, gemacht haben.
Klaus Eichner analysiert die verbrecherischen Börsenspekulationen und Finanzströme um den 11. September und informiert über eine neue Gattung von Sicherheitsbehörden, die Finanzgeheimdienste.
Er wirft die Frage auf, warum diese speziellen Dienste mit ihrem großen technischen Möglichkeiten bisher keinen der Hintermänner dieses Skandals auffinden konnten.

Mordreport

Ilse u. Horst Schäfer
Staatsterrorismus made in USA
Beide lebten selbst viele Jahre in Washington D.C.
Schon am Anfang der Debatte um die Hintergründe des 11. September spielt es eine große Rolle:
das weitverbreitete Misstrauen gegen die amerikanischen CIA, überall auf der Welt.
Ilse und Horst Schäfer untersuchen einen Teil der Geschichte dieses Dienstes, die eine lange Kette von Verbrechen darstellt.
Sie stützen sich dabei auf die Untersuchungen eines Sonderausschusses des US-amerikanischen Kongresses, den "Mordreport".

Anhang

Reports - Dokumente - Quellen
Glossar
Register

zum Anfang