SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 10.03.15

EINHEIT im Geistigen?

EINHEIT im Geistigen?

Protokolle des Kulturbundes 1945-48
hrsg. von Siegfried Prokop, Dieter Zänker
Zeit- und Militärgeschichte
22.95 €


erschienen am 01.12.14

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 17.07.14

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 26.10.12

Neues von der EURO-Mafia

Neues von der EURO-Mafia

Eine Mediendokuemntation
Holger Strohm
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 31.08.12

Srebrenica

Srebrenica

Die Geschichte eines salonfähigen Rassismus
Alexander Dorin
Zeit- und Militärgeschichte
2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2012, 19.90 €


BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Isam Kamel Salem: Islam und Völkerrecht im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Zeit- und Militärgeschichte > Islam und Völkerrecht

Islam und Völkerrecht
von Isam Kamel Salem
Das Völkerrecht in der islamischen Weltanschauung
272 Seiten, Hardcover, 2009
Zeit- und Militärgeschichte Band 39, 19.90 €
Bestell-Nr. 08039
Direkt beim Verlag bestellen

Ist heutzutage vom Islam die Rede, so meist im Kontext von Fanatismus, Gewalt und Terror. Aus Freiheitskämpfern wurden Terroristen. Die Welt hat sich auch in der Beziehung zum Islam seit dem Ende des Kalten Krieges geändert.
Vorliegender Band macht mit der Geschichte des Islams vertraut, führt ein in die Welt des islamischen Rechts.
Geht man davon aus, dass die klassische Vorstellung der muslimischen Rechtsgelehrten von einer Zweiteilung der Welt ausgeht: dar al-islam und dar al-harb, so könnten jene Kritiker Recht haben, die dem Islam eine grundlegend kriegerische Ausrichtung unterstellen. Denn „dar-al islam“ bedeutet „Gebiet des Islam“ und „dar-al harb“ meint die restliche Welt, die des Krieges, und als Ziel aller Bestrebungen steht die Umwandlung in „dar al-islam“, in eine Welt des Islams.
Dass die Herrschaft der Muslime im Mittelalter in Teilen Europas, wie Spanien, nicht durch Kriege geprägt war, zeigt dieses Buch. Ausgehend von einem einheitlichen Recht für alle Muslime, der „Scharia“, wurde von solchen heute noch geachteten Rechtsgelehrten wie Abu Yussuf oder aš-Šaibani, auch als Hugo Grotius der Muslime bezeichnet, ein modernes internationales Recht begründet, welches seine Ausprägung heute noch in den von der UN verbindlich festgelegten völkerrechtlichen Normen findet.

DIESE TITEL KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

Wie der Dschihad nach Europa kam

Wie der Dschihad nach Europa kam
Gotteskrieger und Geheimdienste auf dem Balkan
Jürgen Elsässer
Zeit- und Militärgeschichte

Aus dem GELEITWORT


Seit dem Zusammenbruch des sozialistischen Lagers, dem Wegfall des Kontrahenten im Kalten Krieg, rückt die Auseinandersetzung mit islamisch geprägten Strömungen in den Vordergrund. Während in den sogenannten westlichen Zivilisationen die christliche Religion an Einfluss verliert, wächst die Zahl der Muslime , der Menschen islamischen Glaubens, weltweit ungebrochen.
Infolge dieser Entwicklung steigt natürlich auch das Interesse am Islam und seiner Geschichte. Vorliegender Band erschien bereits schon einmal in den 80er- Jahren des vorigen Jahrhunderts, ursprünglich in Spanisch. Er wurde behutsam überarbeitet und an einigen Stellen aktualisiert. Da es aber um die Geschichte des Islam in Beziehung zum Völkerrecht geht, konnte die Bearbeitung in Grenzen gehalten werden. Natürlicherweise verweisen daher viele Quellen nicht auf deutsche Literatur. Dass des Öfteren spanische Quellen benutzt werden, ist aber auch dem Umstand geschuldet, dass die Beziehung zum Islam in Spanien sehr eng ist. Waren doch viele Teile dieses Gebietes über mehrere Jahrhunderte von den Arabern besetzt, Arabern, die mit dem Koran als Eroberer hierher kamen. Dass nicht nur Architektur und Sprache, sondern auch das Recht jener Länder vom Islam geprägt wurden, erhöht das Interesse am vorliegenden Band umso mehr.
Auch gilt hier der Grundsatz, dass wer den modernen Islam und die durch ihn geprägte Lebensweise besser verstehen will, nicht umhin kommt, sich mit seiner Geschichte zu befassen. Das Verständnis des Islam könnte schon mit einer der gängigen Übersetzungen des Wortes selbst beginnen: Danach steht „Islam“ für „das Friedenmachen“.

Kai Homilius

on Top