SUCHE

 

Hilfe


NEU

Übernachten am Panoramaweg in Werder


erschienen am 10.03.15

EINHEIT im Geistigen?

EINHEIT im Geistigen?

Protokolle des Kulturbundes 1945-48
hrsg. von Siegfried Prokop, Dieter Zänker
Zeit- und Militärgeschichte
22.95 €


erschienen am 01.12.14

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 17.07.14

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur
Wolfgang Eggert
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 26.10.12

Neues von der EURO-Mafia

Neues von der EURO-Mafia

Eine Mediendokuemntation
Holger Strohm
Zeit- und Militärgeschichte
14.95 €


erschienen am 31.08.12

Srebrenica

Srebrenica

Die Geschichte eines salonfähigen Rassismus
Alexander Dorin
Zeit- und Militärgeschichte
2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2012, 19.90 €


DIE BESTSELLER


Nr. 1

Flug MH370

Flug MH370

Die Geheimdienstspur

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 2

Die MH17-Falle

Die MH17-Falle

Ein Kriminalfall

Wolfgang Eggert

Zeit- und Militärgeschichte

14.95 €


Nr. 3

Die Pearl Harbor Lüge

Die Pearl Harbor Lüge

Jan von Flocken

Tatsachenreport

2. unveränderte Auflage 2015,

9.90 €


Nr. 4

Unser Tausendjähriges Reich

Unser Tausendjähriges Reich

Politisch unkorrekte Streifzüge durch die Geschichte der Deutschen

Jan von Flocken

Kulturgeschichte

9.90 €


Nr. 5

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Die Berliner Mauer (1961-1989)

Fakten, Hintergründe, Probleme

Siegfried Prokop

COMPACT

7.50 €


Nr. 6

Ich habe "NEIN!" gesagt

Ich habe "NEIN!" gesagt

Über Zivilcourage in der DDR

Marco Hecht, Gerald Praschl

Zeit- und Militärgeschichte

9.90 €


 Erich Buchholz: Rechtsbetrachtungen von LINKS im Kai Homilius Verlag - Startseite

Startseite > Gesamtverzeichnis > Zeit- und Militärgeschichte > Rechtsbetrachtungen von LINKS

Rechtsbetrachtungen von LINKS
von Erich Buchholz hrsg. von GRH e.V.
Ausgewählte Aufsätze und Schriften nach 1990
528 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 2007
Zeit- und Militärgeschichte Band 42, 29.80 €
Bestell-Nr. 08042
Direkt beim Verlag bestellen

„Wer sich auf Menschenrechte beruft, erhebt Anspruch darauf, vom Recht des Menschen, der Menschen, vom Recht für den und für die Menschen zu sprechen und diese Rechte einzufordern.
Vom Recht des und der Menschen zu sprechen unterstellt die Gleichheit der Menschen – sonst wäre von bestimmten Rechten bestimmter Menschen zu reden.“

Auszug aus vorliegendem Band

„Alle Menschen sind von Natur aus gleichermaßen frei und unabhängig und besitzen gewisse angeborene Rechte“.

Art. 1 der Bill of Rights (Virginia) vom 12. 6. 1776

 „Die Menschen werden frei und gleich an Rechten geboren und bleiben es...“.

Art. 1 der französischen Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte vom 26. 8. 1789

„Ich habe ja nichts gegen die Klassenjustiz. Mir gefällt nur die Klasse nicht, die sie macht. Und dass sie noch so tut, als sei das Zeug Gerechtigkeit – das ist hart und bekämpfenswert.“

Kurt Tucholsky

„In der Masse der juristischen, historischen, politischen Literatur, die diesem Thema gewidmet ist, gehen die vereinzelten Stimmen ostdeutscher Autoren, die sich gegen das Verdikt der DDR als ‚Unrechtsstaat’ wehren, unter“.

Neue Justiz

DIESE TITEL KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

Dem Unrecht wehren

Dem Unrecht wehren
Ein Berliner Jurist erzählt
Erich Buchholz
Zeit- und Militärgeschichte

Aus dem Klappenentext


Dass insbesondere in bürgerlichen Gesellschaften die Menschen nicht gleichbehandelt werden, ein mögliches Recht auf Arbeit, ein Leben in Würde nur auf dem Papier verbürgte theoretische Rechte bleiben, musste der Autor vielfach nach 1990 im Gerichtssaal und anderswo erfahren.
Mit dem Untergang der DDR verloren Millionen Bürger im Osten des vereinigten Deutschlands plötzlich ihre soziale Stellung, ihren Arbeitsplatz, ihre Wohnung, sie wurden zu Menschen zweiter Klasse degradiert.
In der Sonderrechtszone der fünf neuen Bundesländer sollte Vergangenheitsbewältigung nunmehr im Gerichtssaal ausgetragen werden, dem Antikommunismus wurden Tür und Tor geöffnet, statt Recht wurde Unrecht gesprochen, die Sieger saßen zu Gericht.
Erich Buchholz setzte sich mit diesen Umständen auseinander. Er kommentierte die Rechtspraxis, schrieb Aufsätze, brachte seine Kenntnisse, insbesondere zur Rechtstheorie und die Erfahrungen aus den Gerichtssälen ein.
Der Herausgeber, die Gesellschaft zur rechtlichen und humanitären Hilfe, GRH e.V. hat die wichtigsten Schriften und Aufsätze seit 1990 gesammelt und in diesem Band geordnet in drei Themenkomplexen – Menschenrecht, Rechtsgeschichte und -theorie und Rechtspraxis – herausgebracht.

zum Anfang